Friedrich-Paulsen-Denkmal
zurück zu: Kultur

                         

Das Friedrich-Paulsen-Denkmal in Langenhorn neben der Kirche



Friedrich Paulsen wurde als Bauernsohn 1846 in Langenhorn geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Altona studierte er zunächst Theologie in Erlangen, dann Philosophie in Bonn, Kiel und Berlin. Dort erhielt er die erste Professur für Pädagogik in Deutschland.

Friedrich Paulsen gilt als "Vater" der Schulreformen des 20. Jahrhunderts und war um 1900 einer der bekanntesten Gelehrten Deutschlands. Er starb 1908 in Berlin.

Engagierte und spendenfreudige Bürger der Gemeinde haben 2012 ein Denkmal für den berühmtesten Sohn des Dorfes errichtet. Nun ist auch die detaillierte Information zum Denkmal aufgestellt - Sie können diese hier als PDF (8 Seiten - 2,3 MB) herunterladen.

 

 

 

     

 

Vielen Dank für die Erstellung dieser Seite an
Herrn Dr. Konrad Grunsky
Langenhorn